Pilgernde Leidenschaft auf dem Abenteuer Jakobsweg

Zeichenfläche 16 Kopie 2

weiterlesen

Eine ungewöhnliche Reise: Mit einer Gardinenstange als Wanderstab begibt sich Sozialpädagoge Johannes Thon auf das Abenteuer Jakobsweg. Ein Buchtipp.
Picture of Sven Becker
  Inhalt

„Der Rucksack war nie mein Zuhause“ von Johannes Thon ist ein außergewöhnlicher Reisebericht über das Abenteuer Jakobsweg, der sich von anderen Werken dieses Genres abhebt. Thon, ein Sozialpädagoge, der nie geplant hatte, ein Buch* zu schreiben, entdeckte seine Leidenschaft fürs Schreiben während seiner Pilgerreise.

<span>Abenteuer Jakobsweg</span> Johannes Thons Buch „Der Rucksack war nie mein Zuhause“
Abenteuer Jakobsweg Johannes Thons Buch „Der Rucksack war nie mein Zuhause“

Ein Abenteuer Jakobsweg: „Der Rucksack war nie mein Zuhause“?

Das Buch* erzählt von Thons persönlichen Rückschlägen, die den Ausgangspunkt seiner Reise bilden. Nachdem er seinen Job und seine Beziehung verloren hat, entscheidet er sich impulsiv dazu, mit nichts weiter als einer umfunktionierten Gardinenstange als Wanderstab nach Spanien aufzubrechen. Thon beschreibt seine Reise mit einer Mischung aus Humor und Tiefgründigkeit, welche die Leser:innen durch die emotionalen und physischen Herausforderungen begleitet.

Doch das Buch geht über die bloße Darstellung der Pilgerreise hinaus. Thon reflektiert ehrlich über seine inneren Kämpfe und Veränderungen. Es ist eine Geschichte des Loslassens, des persönlichen Wachstums und der Konfrontation mit eigenen Erwartungen. Dabei bleibt er authentisch und vermeidet platte Selbstfindungsklischees.


Und plötzlich ergibt alles Sinn – wie so oft mit dem Blick zurück. Denn erst mit dem Sonnenuntergang lassen sich die Schatten des Tages deuten.

Johannes Thon „Der Rucksack war nie mein Zuhause“, S. 133

Die Kapitelstruktur des Buches ist unkompliziert und folgt Thons Reise vom Start in Deutschland bis zu den einzelnen Stationen auf dem Camino. Was das Buch besonders macht, ist nicht nur die Erzählung an sich, sondern auch die Art und Weise, wie Thon seine Gedanken und Begegnungen auf dem Weg verarbeitet.

Bekanntschaften unterwegs

Während seinem Abenteuer Jakobsweg trifft Thon auf verschiedene Menschen, die seine Sichtweise beeinflussen und ihm neue Perspektiven eröffnen. Das Buch* hat kein klischeehaftes Happy End, sondern spiegelt die Realität wider und zeigt, dass jeder seinen eigenen Weg gehen muss.

Insgesamt ist „Der Rucksack war nie mein Zuhause“ ein bemerkenswertes Werk, das die Leser:innen nicht nur auf eine Pilgerreise mitnimmt, sondern auch dazu anregt, über das eigene Leben und die persönlichen Herausforderungen nachzudenken. Thon gelingt es auf einzigartige Weise, Humor und Ernsthaftigkeit zu verbinden und damit ein Buch zu schaffen, das sich von anderen Jakobsweg-Erzählungen abhebt. ◆


„Der Rucksack war nie mein Zuhause“ wurde vom CONBOOK Verlag als hochwertiges Premium-Paperback veröffentlicht. Mit seinen 352 Seiten bietet es ein umfassendes Leseerlebnis von hoher Qualität.

»Der Rucksack war nie mein Zuhause«
von Johannes Thon, erschienen im CONBOOK Verlag
352 Seiten | € 16,95 € | ISBN 978-3-95889-461-7

Hier kaufen*

Werbung:
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf solch einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Facebook
Pinterest
LinkedIn
Email
WhatsApp
0 0 Stimmen
Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
name
email
nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Weitere Berichte
2019_tB_Logo_backpack_black

Kein Abenteuer mehr verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an und erfahre vor allen anderen von bevorstehenden Veröffentlichungen, Neuigkeiten und exklusiven Gewinnspielen. Unregelmäßig versandt landen die Infos zukünftig auch in Deinem Posteingang.

190425_tB_Titelseite