Auf den Spuren von Tolkien: „Auenland und Düsterwald“ – #Buchtipp

Zeichenfläche 16 Kopie 2

weiterlesen

Was noch bei Tolkien mit Worten geformt und später bei Peter Jacksons Filmtrilogie ins Bildliche überführt wurde, findet sich als Idee auf dieser fotografischen Reise ins Land der „Herr der Ringe“. Ein Buchtipp.
Sven Becker
  Inhalt

Worum gehts? Eine fotografische Reise in Tolkiens Bilderwelt.

Als mittlerweile erwiesen gilt, dass der junge J.R.R. Tolkien im Jahr 1911 einen Sommer lang in der Schweiz verbrachte. Die Landschaften, die er bei seiner Reise erkunden durfte, müssen ihn ähnlich beeindruckt und geprägt haben wie die Berge der Sächsichen Schweiz den Maler Caspar David Friedrich. Urromantisch, überwältigend und mystisch – eindrucksvoll müssen sich die Wälder und Berge dem späteren Autor gezeigt haben. Denn die Forschung geht davon aus, dass genau diese Landschaften sich später in Tolkiens Fantasie zum Sehnsuchtsort Mittelerde formten.

Diesem Verständnis geht der neu erschienene Bildband* „Auenland & Düsterwald – Eine inspirierende Reise auf Tolkiens Spuren“ nach und zeigt unterschiedlichste Orte in der Schweiz, die im Tolkien‘schen Verständnis neu interpretiert werden. Und im Umkehrschluss auch ein neues Verständnis der Schweizer Landschaften zulassen.

<span>Im Land von Tolkien:</span> Weite Landschaften, die zum Träumen einladen
Im Land von Tolkien: Weite Landschaften, die zum Träumen einladen

Wer, wenn nicht Tolkien, hat‘s geschrieben?

Andreas Gerth und Frank Weinreich sind Männer ihres Fachs. Der eine gehört zu den führenden Landschaftsfotografen weltweit und veröffentlicht seit 1993 Bildbände und Kalender. Der andere ist studierter Philosoph und publiziert seit Jahren Artikel und Bücher über Tolkiens Leben und Werk. In Summe stellen die beiden eine perfekte Grundlage, sich dem Thema des Buches zu nähern. Der eine auf fotografische Weise, der andere mit seinen Texten.

Andreas Gerth arbeitet seit Jahren für renommierte Verlage im In- und Ausland. Sein wichtigstes Thema sind attraktive Naturlandschaften der Schweiz, wobei er diese immer auf der Suche nach dem speziellen Motiv aussucht. Vor der inspirierenden Reise ins Land von Tolkien veröffentlichte er Fotografien aller 162 Landschaften nationaler Bedeutung in der Schweiz. Sein Buch* „Naturerbe der Schweiz“ verkauft sich bis heute.

Dagegen steht Frank Weinreich als Autor dem Werk und der Biografie Tolkien‘s eher auf eine andere Weise nahe. In mittlerweile weit über 100 Artikeln, Essays und Büchern ergründet der Philosoph und Politikwissenschaftler das Tolkien‘schen Werk. Mittlerweile selbst als Publizist von Fantasy-Storys tätig, gewann er bereits zweimal den Deutschen Phantastik Preis. Seine Texte fließen unaufdringlich ins Buch* ein und bereichern die träumerischen Bildwelten von Andreas Gerth.

<span>Auenland & Düsterwald:</span> Wirklich gewordene Landschaften der Welt von J.R.R., Tolkien
Auenland & Düsterwald: Wirklich gewordene Landschaften der Welt von J.R.R., Tolkien

Mein Eindruck von Auenland und Düsterwald

Was in der neuen „Herr der Ringe“-Serie auf Prime noch mit viel digitaler Technik künstlich erschaffen werden musste, wird im neuen Bildband „Auenland & Düsterwald“ einer realen Prüfung unterzogen. Die darin abgebildeten Landschaften sind nämlich tatsächlich vorhanden und können aufgesucht werden. Auch wenn der Fotograf den darin ausgewählten und abgebildeten Fotos seinen persönlich Blickwinkel mitgibt, entstammen die Bilder dennoch keiner digitalen Konserve sondern vielmehr dem Feingefühl fotografischen Schaffens.

Es ist zu Recht festgestellt worden, dass der wahre Held von Herr der Ringe nicht Aragorn oder Sam Gamdschie oder gar Frodo ist, sondern Mittelerde selbst.

Tom Shippey

Auch wenn das Buch* nicht wirklich im direkten Zusammenhang zu Film oder Serie steht, ist es dennoch das ideale Geschenk für alle Tolkien- bzw. Mittelerde-Fans. Die Fotografien sind mystisch und geheimnisvoll, genau wie Tolkiens Versuch, Mittelerde in den Köpfen des Lesers lebendig werden zu lassen. Die Begleittexte wirken fundiert und geben dem Leser tiefgründige Hintergrundinformationen mit. Wer nach der Lektüre weiterhin nichts mit den Hobbits, Mittelerde & Co. anzufangen weiß, der scheint gegen Tolkien immun zu sein.

Wer sollte das Buch lesen?
Träumer und all jene, die Schwierigkeiten haben, sich die Bildwelten von J.R.R. Tolkien vorzustellen.

Für wen ist das Buch nichts?
Wenn man mit tiefergehender Auseinandersetzung von Tolkien‘s Welt per se nichts anzufangen weiß.

Hier erhältlich.*


Auenland & Düsterwald –
Eine inspirierende Reise auf Tolkiens Spuren
Herausgegeben von Andreas Gerth & Frank Weinreich
Erschienen bei Frederking & Thaler
224 Seiten | € 49,99 € [D]
ISBN 978-3-95416-363-2

Vielen Dank an den Verlag Frederking & Thaler für die Zur­ver­fü­gung­stel­lung des Rezensionsexemplars.

Werbung:
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf solch einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch nicht.

Facebook
Pinterest
LinkedIn
Email
WhatsApp
Weitere Berichte
2019_tB_Logo_backpack_black

Kein Abenteuer mehr verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an und erfahre vor allen anderen von bevorstehenden Veröffentlichungen, Neuigkeiten und exklusiven Gewinnspielen. Unregelmäßig versandt landen die Infos zukünftig auch in Deinem Posteingang.

190425_tB_Titelseite